Mittwoch, Oktober 17, 2018

Für ein friedliches Zusammenleben - KW 41 / 18

In unregelmäßigen Abständen stellt der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) aktive Mitglieder vor, die engagiert im Verein mitarbeiten.

Heute ist es Angelika Hagen, verheiratet, wohnhaft im Ortsteil Waghäusel, pensionierte Grundschullehrerin (Schillerschule).

Weiterlesen: Für ein friedliches Zusammenleben - KW 41 / 18

Liebeserklärung an Waghäusel - KW 40 / 18

Die „Bruhrainer Zeitung“ fragte in einer Umfrage die Vorsitzende Ebru Baz nach ihrem Lieblingsplatz in Waghäusel.

 Ihre Antwort:

Für mich gibt es keinen speziellen Lieblingsplatz in der Großen Kreisstadt. Es sind jene Orte, an denen ich Menschen treffe, mit ihnen ins Gespräch komme und mich über Waghäusel mit ihnen unterhalte....

Weiterlesen: Liebeserklärung an Waghäusel - KW 40 / 18

Erste Sitzung nach der Sommerpause - KW 39 / 18

 

Nach einer etwas längeren Sommerpause trafen sich die Mitglieder des Integrationsverein Waghäusel zu ihrer monatlichen Zusammenkunft.

Bei solchen Sitzungen kann sich jedes Mitglied, ob nun aktiv oder passiv, mit einbringen und auch über anstehende Vereinsentscheidungen abstimmen.

Weiterlesen: Erste Sitzung nach der Sommerpause - KW 39 / 18

DIF unterstützt Kinderhospiz Sterntaler - KW 38 / 18


Die größte Einzelspende aus dem Erlös des Benefiz-Hoffestes hat das Kinderhospiz in Dudenhofen erhalten: 1.000 Euro.

Beate Däubel von den Sterntalern nahm die Spende freudestrahlend entgegen und bedankte sich im Namen der hilfsbedürftigen Kinder für das Engagement.

Weiterlesen: DIF unterstützt Kinderhospiz Sterntaler - KW 38 / 18

Spenden von genau 23.000 Euro erwirtschaftet - KW 37 / 18

Dafür gab es schon Lob und auch Häme, dafür wurde der Integrationsverein bewundert, aber auch - in rechtspolitischen Kreisen - belächelt und aufgezogen.

Hintergrund: Die Vereinsmitglieder veranstalten Benefiz-Feste, leisten Arbeitseinsätze - und stellen dann den gesamten erwirtschafteten Erlös zur Verfügung. „Wir helfen und machen keine Unterschiede zwischen Deutschen, Migranten und Flüchtlingen, zwischen Ausländern und Fremden, zwischen Bedürftigen in Waghäusel oder andernorts. Wir sind dort, wo Hilfe gebraucht wird“, bekunden die zahlreichen Mitstreiter und Weggefährten übereinstimmend.

Weiterlesen: Spenden von genau 23.000 Euro erwirtschaftet - KW 37 / 18

Seite 1 von 64

Scroll to top