Samstag, September 26, 2020

100 junge Helfer im Einsatz für die Natur - KW 46 / 12

Aktionstag der Juna-Initiative im Naturschutzgebiet Kohlplattenschlag / Integrationsverein mit dabei

Das war, wie es hieß, ein toller Erfolg: Rund 100 Helfer, darunter eine stattliche Gruppe des Integrationsvereins Waghäusel, folgten bereitwillig dem Aufruf der JUNA-Initiative, einen Beitrag für die Umwelt und Natur zu leisten.

kw46 2012 

„Respekt vor der Schöpfung und verantwortungsvoller Umgang mit ihr sind unverzichtbar, weil sie Schlüssel zu Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit und damit letztlich auch für den Frieden sind.“ Diese Aussage von Papst Benedikt XVI. nahmen die Organisatoren zum Anlass, Gutes in der Natur für die Natur zu tun. So traf sich die große JUNA-Mannschaft mit vielen Firmanten aus den umliegenden Gemeinden im Naturschutzgebiet „Kohlplattenschlag“ zu einem ganztägigen Pflegeeinsatz.

Bei relativ schönem Wetter kam die Hundertschaft schnell ins Schwitzen. Mit Hacke, Rechen, Spaten, Astschere, Beil und Säge wurden der Rohboden und die Steilwände fachgerecht bearbeitet. Unterstützend griffen die Feuerwehren Graben und Neudorf in das Geschehen ein. Mit Hilfe der eingesetzten Motorboote konnten die Helfer ihre Werkzeuge und ihre Verpflegung auf kurzem Weg über den See ans Ziel gebracht werden. Erstmals wurde jede der sieben Einsatzgruppen von einem „Kohlplatten-Ranger“ begleitet. So konnte der Aspekt der Umweltpädagogik direkt an Ort und Stelle neben der praktischen Tätigkeit vermittelt werden.

Scroll to top