Samstag, Januar 19, 2019

Erneute Beteiligung am Ferienprogramm - KW 32 / 18

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) am Ferienprogramm der Stadt Waghäusel.

Diesmal ging es erneut auf den Naturschutzhof „Storchenhof“ in Rußheim.

Weiterlesen: Erneute Beteiligung am Ferienprogramm - KW 32 / 18

Aufwertung des Schulhofs - KW 31 / 18

Wenn die Mädchen und Buben der Bolandenschule Wiesental aus ihren Ferien zurückkehren, werden sie einen neu und farbig gestalteten Schulhof vorfinden: dank des Vereins für Dialog, Integration und Freundschaft und dank der Postbank. Die Vorsitzende des Integrationsvereins, Ebru Baz, und Volker Widmann von der Bank hatten sich dieses Projekt ausgesucht und sich für die Wiesentaler Schule entschieden.

Weiterlesen: Aufwertung des Schulhofs - KW 31 / 18

Gute Wünsche - KW 30 / 18



Wir wünschen der Bevölkerung eine schöne Ferien- und Urlaubszeit, ebenso schönes Wetter, viel Erholung und Entspannung vom Alltag. Genießen Sie den Urlaub und die Ferien- und Sommerzeit.

Die DIF-Vorstandschaft

Weiterlesen: Gute Wünsche - KW 30 / 18

Christen und Muslime beteten gemeinsam für den Frieden in der Welt - KW 29 / 18


Ein aktueller Bezug taucht immer wieder auf, so auch im inzwischen 14. Jahr seit Existenz des gemeinsamen Friedensgebets. Diesmal gab es vernehmbare Kritik an Horst Seehofers rigoroser „Grenzschließungspolitik“ und an Donald Trumps Forderung nach einer drastischen Erhöhung der deutschen Militärausgaben. Daran, dass beide Auffassungen kein Beitrag zur Sicherung des Friedens und des guten dauerhaften Miteinanders sind, zweifelte niemand: weder die Christen noch die Muslime in der Kapelle der Oberhausener Pfarrkirche.

Weiterlesen: Christen und Muslime beteten gemeinsam für den Frieden in der Welt - KW 29 / 18

Hilfe für Andere - KW 28 / 18

Dieses Jahr hat der Verein beim Jubiläum des 10. Waghäuseler Benefiz-Hoffest der Kulturen ein Rekordergebnis erzielt.
"Am liebsten würden wir jedem helfen, das ist leider nicht möglich, deshalb haben wir uns entschlossen, mehrere Nöte und Bedürfnisse abzudecken", so die Vorsitzende Ebru Baz. "Unser Herzblut steckt vor allem in den regionalen Projekten."
Folgende Aufteilung des Tombola-Erlöses und der übrigen Einnahmen (insgesamt 3.000 Euro) wurde von den Mitgliedern beschlossen:

Weiterlesen: Hilfe für Andere - KW 28 / 18

Scroll to top