Mittwoch, Januar 19, 2022

Kreisintegrationspreis verliehen | Mitteilungsblatt KW 48/2021

Zur Verleihung des Integrationspreises war auch der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) Waghäusel als Gast und ehemaliger Preisträger eingeladen worden.

Ebru Baz und Natalie Schwender vertraten in Stutensee den Integrationsverein und freuten sich zusammen mit den geehrten und ausgezeichneten Personen und Gruppen.

Menschen mit Migrationshintergrund auf ihrem Weg zur gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben zu unterstützen und damit ein Vorbild für andere geben – diese Leistung würdigt der Landkreis Karlsruhe mit dem Kreisintegrationspreis, der inzwischen zum fünften Mal vergeben wurde.

„Über 28 % der 443.000 Kreiseinwohnerinnen und Kreiseinwohner haben eine ganz persönliche Zuwanderungsgeschichte und ihre Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Verbände oder auch die Kommunen gehen diese Herausforderung engagiert an und dies wollen wir mit dem Preis in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken“, begrüßte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel die Gäste bei der Verleihung in der Festhalle in Blankenloch. Besonders erwähnenswert aus seiner Sicht sei die Tatsache, dass zunehmend Personen mit eigener Migrationsgeschichte ehrenamtlich aktiv werden.

In drei Kategorien hat eine fachkundige Jury insgesamt neun Preise vergeben. Die Jury setzte sich zusammen aus Vertretern der Fraktionen des Kreistages, Vertretern von Migranten und interkulturellen Vereinen, der Wirtschaft, der Religionsgemeinschaften, der Liga der Freien Wohlfahrtsverbände, der Sozialdezernentin, der Amtsleiterin des Amtes für Integration sowie der Integrationsbeauftragten.

Zu den Kategorien gehören:

  • „Innovative und beispielhafte Integrationsarbeit“
  • „Gute gesamtheitliche Integrationsarbeit“
  • „Integrative kommunale Gesamtkonzepte

 

 

Scroll to top