Freitag, Mai 14, 2021

Aktionsprogramm geplant/ Rechte Szene reibt sich am Verein - KW 25

Aktionsprogramm geplant/ Rechte Szene reibt sich am Verein

Der "Verein für Dialog, Integration und Freundschaft" ist derzeit dabei, ein Aktionsprogramm für das zweite Halbjahr zu erstellen. Dabei hat jedes Mitglied die Möglichkeit, seine Anregungen und Ideen einzubringen, die dann gemeinsam erörtert werden. Danach kommt es zu einem Beschluss, was im Einzelnen geplant und durchgeführt werden soll. Verschiedene öffentlichkeitswirksame Termine sind vorgesehen, kündigt die Vorsitzende Ebru Baz an.

Wichtig ist dem Integrationsverein, auch in Kontakt mit anderen Vereinen, Gruppen und Institutionen zu treten, die ähnliche Ziele verfolgen, wie sie schon der Name des Vereins ausweist: Dialog, Integration und Freundschaft.

Inzwischen konnte der Verein sene Mitgliederzahlen weiter steigern. Dass Integration ein generationenübergreifendes Thema ist, zeigt die Tatsache, dass das Altersspektrum von 14 bis 86 Jahren reicht. Interessant ist dabei, dass nicht nur Mitbürger mit Migrationshintergrund mitarbeiten. Zwischenzeitlich wird die Zahl der Unterstützer ohne Migrationshintergrund aus Waghäusel, Kirrlach und Wiesental immer größer. Der Verein hat unterstützenswerte Ziele, heißt es.

Dass sich die rechtsradikale Szene immer öfter an dem neuen Verein reibt, führt nur zu einem besseren Zusammenhalt und  zu mehr Mitgliedern, betont Ebru Baz.

Vielen Dank - KW24/09

Für den riesengroßen Vertrauensbeweis bei der Gemeinderatswahl

möchte ich mich, auch im Namen des "Vereins für Dialog, Integration und Freundchaft", herzlich bedanken. Mit einem so hohen Stimmenergebnis bedacht zu werden, ist eine große Ehre, aber auch eine große Verpflichtung für mich.

Ich möchte das unterstreichen, was ich in meinem Bürgerbrief geschrieben habe: "Ich bin für Sie da. Vor der Wahl und nach der Wahl."

Weiterlesen: Vielen Dank - KW24/09

Waghäusel bekannter gemacht - KW 23

Waghäusel bekannter gemacht

 Zwei Mal hintereinander hatte die Vorsitzende des Vereins für Dialog, Integration und Freundschaft, Ebru Baz, die Gelegenheit, Waghäusel landesweit noch bekannter zu machen, und dies im absolut positiven Sinne. So war Frau Baz vom "Landesfrauenrat Baden-Württemberg" als Teilnehmerin an einer Podiumsdiskussion nach Stuttgart eingeladen worden.

Vor kurzem erstellte und veröffentlichte der SWR4 (Radio) eine Reportage über das berufliche und ehrenamtliche Engagement der Vorsitzenden. Unser Bild zeigt das Führungsteam mit Ebru Baz (Mitte), Tanja Adam und Aylin Arabaci-Pfab (rechts) bei der jüngsten Zusammenkunft.

Lob von Bürgermeister Stefan Martus - KW 22

Lob von Bürgermeister Stefan Martus

Lob und Anerkennung, Komplimente und Glückwünsche für den Waghäuseler "Integrationsverein" gab es aus berufenem Munde: Philippsburgs Bürgermeister Stefan Martus informierte sich vor Ort über die Arbeit des neuen Vereins und traf sich darüber hinaus zu einem einstündigen Gespräch mit der Vorsitzenden Ebru Baz. "Mein Kompliment dafür, was hier im Verein für Dialog, Integration und Freundschaft geleistet wird", sagte das Stadtoberhaupt.

 

Integration bezeichnete Martus als ganz wichtiges Thema. Für Philippsburg geht es darum, Informationen zu sammeln, Erfahrungen aufzugreifen, Aktivitäten und Aktionen auszuwerten - und diese genau so erfolgreich umzusetzen wie in Waghäusel. Mit zum Erfolg trage bei, dass eine "Powerfrau" an der Spitze stehe, die zu motivieren verstehe, so der gebürtige Kirrlacher.

 

Ausdrücklich betonten die Waghäuseler Verantwortlichen, dass die Vereinigung nicht nur in Waghäusel wohnhaften Bürgern deutscher und türkischer Herkunft offen steht, sondern auch allen ausländischen Mitbürgern. Religiöse oder ethnische Einschränkungen gibt es nicht: Der „Integrationsverein“ integriert Deutsche und Türken, Muslime und Christen, Nichtgläubige und Andersgläubige. "Wir werden beweisen, dass Deutsche mit und ohne Migrationshintergrund in den verschiedensten Aufgabenberechen gemeinsam und harmonisch wirken können“, so Ebru Baz.

2.000-Euro-Spende für "Konvoi" aus erfolgreichem Benefiz-Hoffest - KW21/09

2.000-Euro-Spende für "Konvoi"

Der neue „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft Waghäusel“ will Gutes in mehrfacher Hinsicht tun. So verfolgt er nicht nur offensiv und konsequent seine Ziele, wie sie der Name ausweist. Die Aktivisten wollen auch dort Hilfe leisten, wo diese dringend notwendig ist: in Deutschland, Europa und fernen Ländern.

Weiterlesen: 2.000-Euro-Spende für "Konvoi" aus erfolgreichem Benefiz-Hoffest - KW21/09

Scroll to top