Dienstag, August 16, 2022

1.500 Euro an Spenden übergeben - Wochenblatt 01.06.2011

Waghäusel. Der erst zwei Jahre alte „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft Waghäusel“, kurz Integrationsverein genannt und so bekannt, will Gutes in mehrfacher Hinsicht tun. So verfolgt er nicht nur offensiv und konsequent seine Ziele, wie sie der Name ausweist. Die Aktivisten wollen auch dort Hilfe leisten, wo diese dringend notwendig ist: in Deutschland, Europa und fernen Ländern. Den Erlös des Waghäuseler Benefiz-Hoffest der Kulturen“ stellte der Integrationsverein zwei Organisationen und Einrichtungen zur Verfügung.

Die Vertreter des "Konvoi der Hoffnung" und der "Senegalhilfe", Otto Fischer sowie Elvira Fischer und Rita Thorn, die jeweils 750 Euro bekamen, zeigten sich "überglücklich" und waren voll des Lobes über die „Initiative unserer Freunde“ und über die finanzielle Unterstützung, als die Vereinschefin Ebru Baz zusammen mit ihren Vorstandsmitgliedern Tanja Adam, Nilüfer Saner und Serpil Yilmaz den großen Scheck überreichte. In erster Linie soll das Geld für Kinder und Jugendliche verwendet werden, die Not leiden und in Armut leben.

Trotz des mitunter regnerischen Wetters am Tag des Multi-Kuli-Festes sei noch ein ansehnlicher Betrag zusammen gekommen, betonte Ebru Baz bei der Übergabe. Der „Konvoi“ und die „Senegalhilfe“ waren dort auch mit Informationsständen vertreten gewesen.

Hier der Originalbericht

Scroll to top